Schwäbisch für Reigschmeckde

Da uf dera Seid oinigs uff Schwäbisch stoad hena hier a ibersetzung

(Da auf dieser Homepage einiges auf Schwäbisch steht hier ein Glossar). Alle Touren sind natürlich für Nicht-Schwaben geeignet.

uff Schwäbisch auf Deutsch
Stäffele Treppenanlage, Outdoor Treppe (im Freien)
´s Schduagert Stäffele die Stuttgarter Treppen
Stiega Indoor Treppen, Treppenhaushaus (nicht im Freien)
Zacke Stuttgarter Zahnradbahn im Verkehrsverbund
nuff hinauf
nondr hinunter
Stäffelesrutscher gebürtiger Stuttgarter
Reigschmeckder zugezogener Neubürger Stuttgart
ebbes etwas
uff auf
Schwäbisch beliebter Süddeutscher Dialekt
Mir sen dia, wo gwinna wellat Zitat Jürgen Klinsmann (WM 2006)
Sodele, jetzetle! Es ist soweit! Auch als schwäbischer Orgasmus bekannt 😉
Do isch dr Fux scho d´s Stäffele nuf. Das Thema ist durch! (schwäbisches Sprichwort)

Zitate und Gedichte zu den Stuttgarter Stäffele

...und was sonnst noch so dazu passt.

„Mit den Stäffele hat Stuttgart ein einzigartiges Verkehrswegesystem.
Mehr Leute auf die Stäffele statt auf d’ Stroß. Da brauch keiner
ins Fitnessstudio hocka.“
OB Fritz Kuhn bei einer Bürgerversammlung in Stuttgart-Süd

 

„Ein Leben ohne Stäffele ist möglich, aber sinnlos“
Stäffelesführer Oliver, frei nach Loriot und seinen Möpsen

 

„Es vermindert sich auf den Stäffele die sonst überall lauernde
Gefahr von einem Auto überfahren zu werden, erheblich.
Auch dauert der Abstieg über die Stäffele in der Regel nicht so
lange, wie die durch… Staus gehemmte Fahrt mit dem Auto.“
ehem. OB Manfred Rommel, aus „Treppauf, treppab in Stuttgart“

 

„Was isch scho „Stäffele tu häwn?“ und „s'Stäffele zom Hemmel!“
Äffle & Pferdle, zur Frage, wer gewinnt die SWR1 Hitparade
(Anspielung an den mehrfachen Siegertitel ‚Stairway to heaven‘)

 

„Uns wären Plätze oder Stäffele lieber gewesen. Rommel hätte was Besseres verdient.“
Hannes Rockenbauch zur Flughafen Stuttgart Umbenennung
zu Ehren des langjährigen OB Manfred Rommel

 

„Wenn man das hier macht (…45 Minuten umher laufen…),
kann es sein, dass man am Ende nass geschwitzt und völlig fertig irgendwo ankommt,
weil die Hälfte des Fußweges aus steilen Treppen (Stäffele) bestand – das finde ich großartig!“
Jannete Biedermann im Interview zu ihrem neuen Wohnort – Stuttgart

 

„Irgendwo, beim atemlosen Aufstieg auf einem der Stäffele,
finden sich neben roten Dachlandschaften plötzlich moderne Bauten,
die man an dieser Stelle nie vermutet hätte, und die sich jederzeit
mit der internationalen Avantgarde messen können.“
Eberhard Rapp, Stuttgarter Autor und Fotograf

 

„Wenn Stuagert koine Stäffele hätt, no wärs koi Stuagert meh,
no wäret seine Mädla net so schlank ond net so schee!
Dia steile Stuagerter Stäffele, die haltet se en Schwong!
Dia, wenn de nuff- ond ronderrutscht, do bleibscht jo röösch ond jong!“
Mundartdichter Friedrich E. Vogt